Weiterführende Links

Hier listen wir weiterführende Links auf, allgemeiner Art wie auch projektsspezifisch.
 
Kooperationen:


 
Medizinische Seiten:

  • Deutsche Gesellschaft für ME/CFS 
    Die 2016 gegründete Organisation tritt für die Rechte und Bedürfnisse von ME/CFS-Kranken ein. Zu ihren Zielen zählen u.a. die Anerkennung von Myalgische Enzephalomyelitis/Chronisches Fatigue-Syndrom als schwere, körperliche Erkrankung. 
  • Long COVID Deutschland (LCD) 
    Die Selbsthilfegruppe fordert mehr Aufklärung, bessere medizinische Versorgung und deutlich mehr Förderung für klinische Forschung und zur Entwicklung von biomedizinischen Therapiemaßnahmen.

  • Ärzte und Ärztinnenverband Long COVID
    Wesentliche Aufgabe des Verbandes ist es, die Krankheitsbilder, welche nach der Genesung von COVID-19 auftreten, zu erforschen, das Wissen zentral zur Verfügung zu stellen sowie den Aufbau von Versorgungseinrichtungen voranzutreiben, um die Behandlung von Long COVID Patienten zu verbessern.
  • Natur und Medizin e.V.
    Die Fördergemeinschaft der Carstens-Stiftung ermöglicht wissenschaftliche Erforschung, Förderung des medizinischen Nachwuchses und Aufklärung über Nutzen und Anwendung der Komplementärmedizin.

  • Klinische Falldefinition der WHO
    Die Weltgesundheitsorganisation hat eine klinische Falldefinition des Zustands nach COVID-19 nach der Delphi-Methode entwickelt.  



Osteopathische Seiten:

  • Osteopathische Medizin
    Die Fachzeitschrift aus dem Elsevier Verlag, in der sich RIO in Heft 4-2021 den Lesern vorstellt und künftig über die eigenen Projekte berichten wird.

  • AKADEMIE VITALE
    Osteopath Stefan Schöndorfer nimmt mit seiner AKADEMIE VITALE an unserem Long-/ Post-Covid-Syndrom-Projekt teil.

  • Perrin-Technik
    Das Chronische Fatigue-Syndrom (CFS/ME) zählt zu den typischen Begleiterscheinungen des Long-/ Post-Covid-Syndroms. Die von Dr. Ray Perrin entwickelte Perrin-Technik dient der Behandlung von CFS/ME.

News / TermineImpressum/KontaktDatenschutz



Marktplatz 1 • 85072 Eichstätt 
Tel. 
+498421-934546 • E-Mail info@rio-osteopathie.de