RIO News / Termine

25.02.2022

Das Long-/Post-COVID-Syndrom und der Vagusnerv als mögliche Ursache



Im April soll eine spanische Studie auf dem 32nd European Congress of Clinical Microbiology & Infectious Diseases veröffentlicht werden, wonach Funktionsstörungen des Vagusnerven ursächlich für das Long-/Post-Covid-Syndrom sein könnten.

Von 348 Patienten mit Long-/Post-Covid-Syndrom hatten 228 (66 %) mindestens ein Symptom, das auf eine Funktionsstörung des x. Hirnnervs hindeutet. Davon wurden in einer ersten Pilotstudie 22 Probanden genauer untersucht.

Gemäß den Autoren der aktuell noch laufenden Studie „wiesen die meisten Long-COVID-Patienten mit Vagusnerv-Dysfunktionssymptomen eine Reihe signifikanter, klinisch relevanter, struktureller und/oder funktioneller Veränderungen in ihrem Vagusnerv, einschließlich Nervenverdickung, Schluckbeschwerden und Symptomen von beeinträchtigte Atmung auf” und deuten die bisherigen Ergebnisse “auf eine Vagusnerven-Dysfunktion als zentrales pathophysiologisches Merkmal von Long-COVID hin.“






News / TermineImpressum/KontaktDatenschutz



Pücklerstrasse 39 • 10997 Berlin
Tel. 
+498421-934546 • E-Mail info@rio-osteopathie.de