RIO News / Termine

19.10.2022

Long-Covid bei Frauen doppelt so häufig wie bei Männern



Für die aktuell wohl größte Übersichtsstudie zu Long-Covid wurden 54 Studien und 2 medizinische Datenbanken mit insgesamt 1,2 Millionen Menschen aus 22 Ländern analysiert. Dabei ging die Studie der Frage nach, wie hoch der Anteil jener Personen ist, die in 2020 und 2021 an einer symptomatischen SARS-CoV-2-Infektion erkrankten und drei Monate nach der Erstinfektion selbstberichtend mindestens einen der häufigen Long-Covid-Symptom-Cluster aufwiesen. Als solche galten anhaltende Fatigue mit Schmerzen oder Stimmungsschwankungen, anhaltende Atemprobleme oder kognitive Beeinträchtigungen.

In den modellierten Schätzungen wiesen 6,2 % der SARS-CoV-2-Erkrankten nach drei Monaten mindestens einen der drei Symptom-Cluster auf, davon 3,2 % anhaltende Fatigue mit körperlichen Schmerzen oder Stimmungsschwankungen, 3.7 % anhaltende Atemprobleme und 2,2 % kognitive Probleme.

Laut Studie sind Frauen über 20 doppelt so häufig (10,6 %) betroffen wie Männer (5,4%), während Kinder und Jugendliche kaum Long-COVID-Symptome zeigen. Long-Covid-Symptome klingen in der Regel nach drei Monaten wieder ab, aber 15,1% der Patienten mit Long-Covid weisen Symptome auch noch nach 12 Monaten auf.






News / TermineImpressum/KontaktDatenschutz



Pücklerstrasse 39 • 10997 Berlin
Tel. 
+498421-934546 • E-Mail info@rio-osteopathie.de