RIO News / Termine

25.01.2023

Long-COVID: Über 200 Symptome und mehr als jeder zehnte Corona-Infizierte erkrankt daran



Eine kürzlich veröffentlichte Studie über die vorhandene Forschungsliteratur zu Long-COVID kommt zu einigen beindruckenden Zahlen. Demnach lassen sich über 200 Symptome identifizieren, die auf Long-COVID hindeuten und sich auf mehrere Organsysteme auswirken. Die Inzidenz beträgt 10-30 % bei nicht hospitalisierten COVID-Patienten, 50-70% bei hospitalisierten COVID-Patienten und 10-12 % bei geimpften COVID-Patienten. Long-COVID tritt in allen Altersgruppen auf, wobei die meisten Diagnosen bei Patienten im Alter zwischen 36 und 50 Jahren gestellt werden.

Welche Behandlungsansätze die Osteopathie bei Long-COVID bieten kann, will unser interdisziplinärer Fachkongress anhand von Vorträgen und Workshops vom 27. bis 28. Januar 2023 in München aufzeigen.

Von osteopathischer Seite nahmen dran teil: der ehemalige Leiter des Lehrgangs “Osteopathische Medizin” an der Universität Witten-Herdecke, Dr. rer. medic. Jean Marie Beuckels, der Berliner Osteopath und Sachbuchautor Karsten Richter, der Münchener Osteopath und Studiengangsleiter „Osteopathie“ an der Fresenius Hochschule München, Frank Scheuchl, gemeinsam mit dem Osteopathen Tino Pöhlmann aus München, die Osteopathen Maximilian Plathner aus Preetz in Schleswig-Holstein und Stefan Schöndorfer aus Scheidegg im Allgäu sowie der Initiator und Leiter des Kongresses, Andreas Risch aus Berlin.

Der Kongress wird als Fortbildungsveranstaltung u.a. von der Bayerischen Landesärztekammer und der Bundesarbeitsgemeinschaft Osteopathie, BAO, anerkannt

Anmeldung und Infos unter: www.interdisziplinaere-kongressreihe-osteopathie.de






News / TermineImpressum/KontaktDatenschutz



Pücklerstrasse 39 • 10997 Berlin
Tel. 
+498421-934546 • E-Mail info@rio-osteopathie.de